BjN-Naturisten-Blog

Nachrichten aus dem BjN und Überbündisches



Liebe Leser,

bitte beachtet, dass wir auf der Homepage nicht vollständig über unsere Aktivitäten berichten möchten. Wir wollen aber Außenstehende einen kleinen Einblick unseres Bundeslebens vermitteln und auch Platz für überbündische Berichte bieten. Zum Schutz unserer jugendlichen Mitglieder versuchen wir möglichst auf personalisierte Fotos zu verzichten. Ebenso finden naturistische Aufnahmen ihren Platz in unserem Printmedium "Fahrtenbuch", anstatt öffentlich auf der Homepage.

Vielen Dank für Euer Verständnis!



FKK-Therme in Bad Klosterlausnitz am 05.01.2019

Am Samstag, den 05.01.2019 sollte unsere Neujahrswanderung im niedersächsischen Okertal stattfinden, doch für diesen Tag war Regen angesagt. Wir stellten fest, dass es bei Regen und 5 Grad Außentemperatur in Thermen viel gemütlicher sein könnte und änderten daher den Fahrtenplan.

 

Nun machten wir uns auf den Weg in das thüringische Bad Klosterlausnitz, wo wir nach 3 Stunden Fahrstrecke erst einmal in Panik verfielen, denn der Parkplatz vor der FKK-Therme war mega voll. Hier gab es auch keine Nebenstraßen wo man parken konnte, also fuhren wir in den Ortskern zurück. Hier fanden wir zufällig eine Lücke und nun konnte die Wanderung zur FKK-Therme losgehen.

FKK-Therme in Bad Klosterlausnitz - Bund junger Naturisten (BjN) e. V. - www.Jugendsauna.de
FKK-Therme in Bad Klosterlausnitz - Bund junger Naturisten (BjN) e. V. - www.Jugendsauna.de

Gegen 13 Uhr checkten wir für 4 Stunden ein. Ab 12 Uhr kann man in dieser FKK-Therme normal baden und saunieren, davor haben Menschen mit Badebekleidung ebenfalls Zutritt. Wie auch in unserer FKK-Therme in Ludwigsfelde gibt es hier zahlreiche Solebecken und viele verschiedene Saunen.

 

Hier in Bad Klosterlausnitz sind die Bereiche allerdings mehr wie ein familienfreundliches Erlebnisbad ausgelegt (Spielbereiche, Mutter-Kind-Becken, Badespielzeug möglich, großes Wellenbad), was man auch deutlich spürte, denn eine so ausgeglichene Altersstruktur hatten wir in einer reinen FKK-Therme zuvor noch nicht erlebt.

 

So fanden wir auch schnell Anschluss und hatten daher mehr Ziele zum Abwerfen. Zwischendurch ging es 2x in das Thermen-Restaurant für Pommes und Kuchen, anschließend wieder in die Saunen und Pools. Highlights dieser FKK-Therme waren noch die Natron-Becken, die 3 Dampfbad-Kabinen und die riesige „Dr. Eisenbarth“-Sauna.

 

Die 4 Stunden gingen flott vorbei und da wir wieder 3 Stunden Rückfahrt vor uns hatten, blieben wir auch nicht länger. Leider konnten wir zeitlich nicht alle Angebote nutzen, werden aber ganz sicher mal wieder vorbeischauen und dann länger bleiben, denn es hat uns hier riesig gefallen!


Bund junger Naturisten (BjN) e. V. auf Facebook  --> https://www.facebook.com/bundjungernaturisten/
Bund junger Naturisten (BjN) e. V. auf Facebook --> https://www.facebook.com/bundjungernaturisten/

Lagune (Erlebnisbad & Sauna) in Cottbus am 23.12.2018

Kurz vor Weihnachten, genauer gesagt am 23.12.2018, machten wir uns auf die Reise nach Cottbus im Süden Brandenburgs. In der „Lagune Cottbus“ verbrachten wir den ganzen Tag. Im Erlebnisbad spielten wir verschiedenste Ballspiele in den Badebecken, kämpften gegen die Wellen an, ließen uns vom Strudel mitreißen und rutschten um die Wette.

 

Im Schwimmbereich sprangen wir von den Sprungtürmen und schwammen ein paar Bahnen. Der Saunabereich war großzügig angelegt und hatte einige FKK-Schwimmbecken und Whirlpools zum Spielen und Entspannen, ganz ohne lästige Badehose. Die Saunen waren groß und abwechslungsreich, mit verschiedenen Düften und Temperaturen. Die Dampfsauna hatte es uns besonders angetan, dort waren wir am häufigsten drin.

Lagune Cottbus - Bund junger Naturisten (BjN) e. V. - www.Jugendsauna.de
Lagune Cottbus - Bund junger Naturisten (BjN) e. V. - www.Jugendsauna.de

Schließlich wechselten wir von Erlebnisbad zur Saunalandschaft hin und her. Zwischendurch gab es Currywurst und Pommes, abschließend sogar ein leckeres Eis. Eigentlich ist Cottbus gar nicht so weit von Berlin entfernt und wir dadurch am späten Abend wieder schnell zu Hause. Wir kommen bestimmt mal wieder!


Biosphärenreservat Insel Rügen - Prora am 01.12.2018

Am Samstag den 01. Dezember 2018 machten wir uns auf den Weg zur Insel Rügen. Im Biosphärenreservat rund um dem Naturerbe-Zentrums wanderten wir durch die Wälder. Durch den dichten Nebel war der Baumwipfelpfad einfach nicht zu entdecken, aber die Beschilderung half uns ihn zu finden.

 

Der einzige Baumwipfelpfad Norddeutschlands war spannender als erwartet, denn trotz des Nebels bot er recht viel Abwechslung. Viele Stationen entlang der Wegstrecke boten Abwechslung und ließen uns Gedanken über unsere Natur machen. Gleichzeitig wurde die Fitness und Balance getestet. 

Baumwipfelpfad - Naturerbe Zentrum Insel Rügen - www.Jugendwanderung.de
Baumwipfelpfad - Naturerbe Zentrum Insel Rügen - www.Jugendwanderung.de

Der 1 Kilometer lange Aufstieg auf den Baumwipfelturm war zwar sehr kräftezehrend, aber machte uns trotzdem riesig Spaß. Oben angekommen konnte man zwar (wenn man schwindelfrei ist) den Ausblick nach unten genießen, allerdings in die Ferne hatten wir keine Chance. Der Nebel war einfach zu dicht, um die weiten Wälder und die Ostsee zu betrachten.

 

Zurück am Startpunkt durchliefen wir die interaktive Ausstellung zum Naturerbe auf Rügen. Jede Station lud zum Mitmachen ein. Danach waren wir noch ganz viel Pommes essen, bevor es dann zum Koloss von Rügen gehen sollte. Von weiter Entfernung konnten wir die beeindruckenden Prora-Bauten sehen, leider wurde es zunehmend dunkel und daher wanderten wir zurück zum Parkplatz des Naturerbe-Zentrums und fuhren dann wieder in Richtung Heimat.


Jugendwanderung im Löwenberger Land, anschließend Saunabesuch in Oranienburg am 24.11.2018

Am Samstag, den 24.11.2018 wollten wir zur Burg Schrabsdorf. Hierzu fuhren wir in das nördlich von Berlin gelegene Löwenberger Land, genauer gesagt nach Teschendorf. Vor der Dorfkirche parkten wir das BjN-Mobil und nun startete schon unsere Jugendwanderung. Aber nach ein paar hundert Metern mussten wir die erste Pause einlegen, denn an der Fischräucherei wollte jeder ein frisches Lachsbrötchen futtern.

 

Wir wanderten weiter parallel zur Bundesstraße nordwärts Richtung Wackerberge, überquerten den Fließgraben und kamen an einem Waldstück an. Hier stand eine große Wanderkarte, welche uns den entscheidenden Hinweis zum Auffinden der Burgruine Schrabsdorf lieferte. Über Felder und durch meterhohe Sträucher kämpften wir uns zu einer Anhöhe hindurch.

Löwenberger Land (Brandenburg) - www.Jugendwanderung.de
Löwenberger Land (Brandenburg) - www.Jugendwanderung.de

Wir hatten uns die Burg Schrabsdorf zuvor viel größer vorgestellt. Uns erwarteten ein paar Steine und eine Lagerfeuerstelle, die nach einem Pfadfinderlager aussah. Ein Hinweisschild wies uns aber darauf hin, dass wir dort richtig waren und es sich hierbei tatsächlich um ein echtes, anerkanntes Bodendenkmal handelt.

 

Nach der Burgbesichtigung wanderten wir am Dreetzsee entlang und dann weiter in einem Moorgebiet. Hier konnte man testen, ob die Schuhe beim versinken im Moor tatsächlich wasserdicht sind. Sie waren es meistens nicht, dafür aber die Schuhe und Hosen anschließend schwarz vom Matsch. Wir liefen noch weiter über einige Felder, bis wir dann umkehrten und wieder zurück in Richtung Startpunkt wanderten.

 

Trotz der ständigen Bewegung ist es uns bei den Außentemperaturen um die +2 Grad doch ziemlich kalt geworden, sodass wir uns dazu entschlossen haben, nun in die Sauna zu fahren. In Oranienburg erwartete uns mal wieder die Saunalandschaft in der "TURM-Erlebniscity". Hier blieben wir weitere 3-4 Stunden, bis wir wieder vollständig aufgetaut waren und fuhren dann nach Hause.





Weiterlesen in den Jahres-Archiven:


Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 2. Halbjahr.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 2. Halbjahr.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 1. Halbjahr.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 1. Halbjahr.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2017.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2017.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2016.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2016.