BjN-Naturisten-Blog

Nachrichten aus dem BjN und Überbündisches



Liebe Leser,

bitte beachtet, dass wir auf der Homepage nicht vollständig über unsere Aktivitäten berichten möchten. Wir wollen aber Außenstehende einen kleinen Einblick unseres Bundeslebens vermitteln und auch Platz für überbündische Berichte bieten.

 

Zum Schutz unserer jugendlichen Mitglieder versuchen wir möglichst auf personalisierte Fotos zu verzichten. Ebenso finden naturistische Aufnahmen ihren Platz in unserer Bundeszeitschrift: "Fahrtenbuch", anstatt öffentlich auf der Homepage.

Vielen Dank für Euer Verständnis!



Vielen Dank für 500x "Gefällt mir" auf Facebook!    -    https://www.facebook.com/bundjungernaturisten/
Vielen Dank für 500x "Gefällt mir" auf Facebook! - https://www.facebook.com/bundjungernaturisten/

Pfingstfahrt nach Dänemark 08.06.-11.06.2019

Vom 08.06.-11.06.2019 fand unsere diesjährige Pfingstfahrt statt. Wir mieteten uns eine Hütte auf dem FKK-Campingplatz der Naturisten-Vereinigung Jütland (NFJ) auf dem Festland Dänemarks. Am Samstag gegen 6 Uhr starteten wir in Berlin unsere Anreise über Hamburg und Bremen, um Teilnehmer der Pfingstfahrt abzuholen. Am späten Nachmittag trafen wir im FKK-Camp ein.

 

Nach dem Einchecken und dem Ausladen des BjN-Mobils richteten wir uns in der Hütte ein. Durch Umbaumaßnahmen wurde die Hütte seit dem Besuch im letzten Jahr komplett verändert, es fehlte eine Wand und das Doppelstockbett. Zum Glück hatten wir noch die BjN-Luftbetten und eine aufblasbare Couch dabei. Nach dem Einräumen gab es traditionell Currywurst mit Pommes. Am Abend gingen wir runter zum Strand und wanderten, stapelten Steine aufeinander, ließen Steine auf der Ostsee springen und erkundeten die Umgebung. Mit Greta-Witze und Diskussionen über den Klimaschutz ließen wir den Abend ausklingen.

Pfingstfahrt 2019 nach Dänemark  -  Bund junger Naturisten (BjN) e. V.  -  www.FKK-Jugendreise.de
Pfingstfahrt 2019 nach Dänemark - Bund junger Naturisten (BjN) e. V. - www.FKK-Jugendreise.de

Am Sonntag wurden wir trotz der anstrengenden Anreise vom Vortag ziemlich früh wach, ob es nun am kreischen der Hühner oder am neuen Schlafplatz lag, konnte abschließend nicht geklärt werden. Nach einem ausgedehnten Frühstück gingen wir zurück zum Strand und fingen an eine Sandburg zu errichten. Zwischendurch war Steine werfen und Steine sammeln angesagt. Es wurde immer wärmer, sodass man trotz des ab und zu aufkommenden Windes den Vormittag nackt am Strand verbringen konnte. Danach stand Bogenschießen auf der Sportwiese an, gefolgt vom Frisbee werfen.

 

Zum Mittag machten wir uns einen bunten Salat, denn eigentlich war das Frühstück noch gar nicht so lange her. Wir warfen die Sauna an und gingen ein paar Runden hinein, mit Zitronenaufgüssen und mit anschließendem in eine Zitrone hinein beißen. Zur Abkühlung diente die Ostsee, in die man über einen Steg und mit etwas Mut hineinsteigen konnte. Das Wasser war noch sehr kalt, aber zum kurzen Abkühlen warm genug.

 

Am späten Nachmittag gingen wir noch mal die Programmpunkte der im nächsten Monat in Österreich stattfindenden Sommerfahrt durch. Einigen Ziele zum Baden und Wandern wurden ergänzt, ebenso wie die Städtebesuche in der Nähe unseres FKK-Zeltlagers. Es soll ein großes Outdoor-Kino auch für andere Gäste des FKK-Platzes geben, wie auch eine Nacktwanderung im Nahbereich des FKK-Camps.

 

Am Abend grillten wir, Steak mit Pommes stand auf dem Speiseplan. Danach folgte ein Poker-Abend, welcher immer mal wieder mit Schach, 4-gewinnt oder lustigen Gesprächen unterbrochen wurde. Am Abend wanderten wir wieder am Stand entlang oder sammelten Steine als Souvenir.

Am Pfingstmontag wollten wir eigentlich direkt nach dem Frühstück eine Schlauchbootfahrt auf der Ostsee durchführen. Leider war es aber viel zu windig und somit zu gefährlich. Daher ließen wir diesen Programmpunkt ausfallen und setzten uns lieber wieder in die heiße Strandsauna zu Eukalyptus- und Minze-Aufgüssen. Wie immer waren wir zu unserer Jugendsauna unter uns und konnten daher auch mal etwas lauter werden.

 

Nach etwas FKK-Natursport und einem kurzen Mittagssnack schälten wir schon mal ein bisschen Kartoffeln für das Abendessen, A... musste unter Tränen Zwiebeln schneiden und J... führte parallel den BjN-Workshop „Naturist – was ist das?“ durch. Danach brauchten wir wieder etwas Bewegung, daher schlug M... eine Barfußwanderung vor. Durch den Sturm war sie sehr abenteuerlich, denn der Strand wurde immer kleiner, sodass man ab und zu auf Steinen balancieren musste.

 

Als es so aussah, dass der Regen einsetzten wollte, kehrten wir um und kamen noch trocken an unserer Hütte an. Nun gab es zum Aufwärmen österreichischen Kaiserschmarrn und dreckige Kleidung bei der Zubereitung. Bis zum und nach dem Abendessen spielten wir noch verschiedenste Spiele und vertieften uns in spannende Diskussionen.

 

Am Dienstag standen wir wieder recht früh auf und packten nach dem Frühstück unsere Sachen. Die Hütte wurde wieder wie zur Ankunft umgebaut und ausgesaugt. Nach der Verabschiedung ging es auf zur Heimreise, wieder über Bremen und Hamburg nach Berlin. Es war eine tolle Pfingstfahrt mit viel Freude und Erwartungen auf die bald folgende Sommerfahrt.


"YOU-Summer-Festival" - Europa´s größte Jugendmesse auf dem Berliner Messegelände am 25.05.2019


Jugendwanderung Uckermärkische Seen am 12.05.2019

Am Sonntag, den 12.05.2019 wanderten wir im „Naturpark Uckermärkische Seen“, etwa 100 Kilometer von Berlin im Norden Brandenburgs. Hierzu fuhren wir erst einmal nach Himmelpfort, also dorthin wo der Weihnachtsmann die Wunschzettel bearbeitet.

 

Direkt vor seinem Postamt parkten wir das BjN-Mobil und starteten unsere Jugendwanderung. Gar nicht weit gekommen, standen wir direkt vor dem Highlight des Tages, einer mittelalterlichen Klosterruine. Diese besichtigten wir ausführlich und wanderten nach ein paar improvisierten Glockenschlägen weiter zum Haussee

Naturpark Uckermärkische Seen  -  Bund junger Naturisten (BjN) e. V.  -  www.Jugendwanderung.de
Naturpark Uckermärkische Seen - Bund junger Naturisten (BjN) e. V. - www.Jugendwanderung.de

 

Den Haussee umrundeten wir linksherum und blieben mehr oder weniger auf dem Wanderrundweg. Einige Umwege durch den Wald und Klettereinlagen auf umgekippten Bäumen mussten natürlich auch sein. Auf dreiviertel der Strecke wurde der Wanderweg zu einer Landstraße entlang der Felder. Zum Ende trafen wir wieder in Himmelpfort ein und freuten uns über diese tolle Wanderung bei bestem Sommerwetter.


Fahrtenbuch 04 - erschienen am 10.05.2019

Liebe Mitglieder,

das vierte Fahrtenbuch ist erschienen und erreicht euch in den nächsten Tagen per Post.

 

Es beinhaltet die Fahrtenberichte von 29.09.2018 - 20.04.2019 auf 56 Seiten.

 

Schwerpunkt dieser Ausgabe ist das Bogenschießen, mit einem Bericht aus dem FKK-Museum.

Fahrtenbuch 04 - www.junge-Naturisten.de
Fahrtenbuch 04 - www.junge-Naturisten.de



Weiterlesen in den Jahres-Archiven:


Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2019 - 1. Halbjahr.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2019 - 1. Halbjahr.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 2. Halbjahr.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 2. Halbjahr.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 1. Halbjahr.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2018 - 1. Halbjahr.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2017 - 2. Halbjahr.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2017 - 2. Halbjahr.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2017 - 1. Halbjahr.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2017 - 1. Halbjahr.

Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2016.
Klicke auf das Banner für das Blog-Archiv des Jahres 2016.